Mithilfe beim Druck von 3D-Teilen gesucht!

Du hast einen 3D Drucker zur Verfügung und willst in der aktuellen Krisensituation etwas beitragen?

 

Hilf mit und unterstütze lokale Rettungskräfte und Ärzte, in dem du Teile für den Gesichtsschutz (Prusa Protective Shield) mit deinem 3D-Drucker druckst.

Alle weiteren Infos erhältst du bei der Hochschule Landshut (siehe Mail des Präsidenten) oder bei uns. Alles Weitere wird dir im Anschluss mitgeteilt!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.